Standort

Egal ob der Hühnerstall auf einer ebenen Fläche errichtet wird, oder an einem Hang, die Lage des Stalles sowie die Auslauffläche sollten aufeinander abgestimmt sein.

Zugang für Stall und Kaltscharraum

Sinnvoll ist es den Stall und den Auslauf so zu platzieren, dass der Stall am Rand des Auslaufs steht, so dass man von außerhalb in den Stall gelangen kann, die Klappe jedoch in den Auslauf zeigt.

Um nur kleine Tätigkeiten, wie die Nestkontrolle zu erledigen, muss man dann nicht immer durch den Auslauf gehen.

Für meine Anlage habe ich diese Überlegungen noch erweitert. Ich möchte mit der Anordnung nicht nur Schutz gegen Raubzeug herstellen, sondern auch die Voraussetzungen für eine leider nie ausgeschlossene Zwangsaufstallung durch die Behörde sicherstellen.

 

vorbereitete Grundfläche des Kaltscharrraums

Der Kaltscharrraum grenzt direkt an den Stall. Der Stall und der Kaltscharrraum sind nach Fertigstellung durch eigene Türen von außerhalb erreichbar.

Genutzt wird künftig ein automatisch verschließbares Schlupfloch vom Hühnerstall unmittelbar in den Kaltscharrraum.

Die Kombination Stall und Kaltscharraum werden so gesichert, das sie jeweils für sich als auch in Kombination gegen Raubzeug gesichert sind.

In den Auslauf gelangen die Hühner nur über den Kaltscharrraum.