Einrichtung 1

Als Kotbrett habe ich eine Aluminiumplatte gewählt. Die Platte ist auf Rahmenleisten aufgelegt. Sie ist stabiel, korrosionsfest und lässt sich leicht reinigen.

Der größte Teil des Kots wird von den Hühnern Nachts abgesetzt.

Den Sinn des Kotbretts sehe ich darin, daß wenig Kot in der Einstreu landet. Der Platz unter dem Kotbrett steht den Hühnern dadurch unbelastet als Scharrraum zur Verfügung, so dass die Hühner die volle Stallfläche nutzen können.
Ohne Kotbrett würden sie da halt viel mehr in den eigenen Exkrementen herumlaufen und herumkratzen. So landet der Kot nachts auf dem Kotbrett und kann tagsüber entsorgt werden.

Über dem Kotbrett ist, in passender Höhe, eine Umlaufleiste angebracht. Auf diese Leise kann die Rahmenkonstruktion der Sitzstangen lose aufgelegt werden.