zum Umgang mit Hühnern

Grundsätzliches zum Umgang mit Hühnern
Hühner sind keine Schmusetiere wie Hund und Katze. Trotzdem können Hühner sehr zahm und zutraulich werden. Das geht so weit, dass man sie sogar auf den Arm nehmen kann...und nicht nur in der Nacht wenn man die Tiere im dunklen "heimlich" von der Sitzstange nimmt.
Wie erreicht man ein solches Vertrauen? ... Ganz bestimmt nicht mit Tipps und Tricks zum Einfangen der Hühner wie sie oft unter "Experten" kursieren.
Es gibt nur einen Weg! Ihr müsst das Vertrauen eurer Hühner gewinnen und das braucht Zeit!
Für den Halter bedeutet das, er braucht Geduld! Ruhe und Geduld! ... und er muss im Umgang mit den Tieren jede Hektik vermeiden. Grundsätzlich!
Wer das Konsequent umsetzt hat später ganz andere "Probleme", wenn er seine Zwerghühner zum Beispiel vorsichtig mit dem Fuß beiseiteschieben muss weil sie angstfrei und voller Vertrauen einfach im Weg stehen oder sitzen bleiben.
Nicht jeder Halter von Hühnern wird diese Geduld aufbringen oder aufbringen wollen.
Wer aber gesunde Eier von glücklichen Hühnern haben möchte, kann sich selbst darum kümmern, denn Eigenschaften und Verhaltensweisen unserer Hühner sind oft ein Spiegel des Umgangs mit den Tieren.